Home  |  Impressum Umweltschutz  |  Heimatpflege  |  Begabtenförderung
Nichtraucherschutz und Tabakkontrolle

Förderer der TabakkontrolleDer „Einsatz gegen die gesundheitsschädliche Umweltverschmutzung durch das Rauchen“ gehört laut Satzung zu den vordringlichen Aufgaben der Dieter-Mennekes-Umweltstiftung. Allein in Deutschland sterben jedes Jahr mehr als 110.000 Menschen an den Folgen des Aktivrauchens, die Zahl der Todesopfer infolge des Passivrauchens wird auf 3.300 pro Jahr geschätzt. Ein hierzulande nur wenig beachtetes Folgeproblem des Zigarettenkonsums ist die Zerstörung globaler Waldbestände, die durch Rodungen für den Tabakanbau, den Verbrauch von Feuerholz beim Trocknen der Tabakblätter und durch von Rauchern verursachte Waldbrände beschleunigt wird.

Die Umweltstiftung unterstützt eine Vielzahl von Aktivitäten, die den Einfluss der Tabaklobby auf Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit in Deutschland zurückzudrängen versuchen.




Aktuelle Presseberichte:


"Nichtraucherschutz: Von den positiven Seiten ist kaum noch die Rede"

Gastkommentar von Dieter Mennekes zur Kampagne der Tabaklobby gegen das Rauchverbot in der nordrhein-westfälischen Gastronomie
Westfalenpost vom 12.6.2013

"Tabakwerbung ködert Minderjährige"
Bericht über eine Studie der Dieter Mennekes-Umweltstiftung zur Wirkung der Marlboro-Werbung auf Jugendliche
Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.6.2013



Langzeitprojekte:


Seit 2005: Meinungsumfragen zum Thema „Rauchfreie Gastronomie“

Seit 2010: Recherchestipendium Tabakkontrolle




Einzelinitiativen:


2013:
Begleitforschung zur Be Marlboro-Kampagne von Philip Morris

2012: Initiative für ein rauchfreies Nordrhein-Westfalen

2011: Relaunch der Webseite unfairtobacco.org

2010: Volksbegehren für Nichtraucherschutz in Bayern

2006: Plakatwettbewerb Forum Rauchfrei in Berlin

2005: Anti-Tabak-Aktionen des Satirikers Klaus Klages

2001 / 2003: Anti-Tabak-Anzeigen in der überregionalen Presse





© Dieter Mennekes Umweltstiftung  |  powered by Dachs.Design